Studio Wetter

Wusstest du, dass Menschen mit Regenschirmen als besonders smart, sexy und humorvoll wahrgenommen werden? Wir auch nicht, bis wir es irgendwo im Internet gelesen haben. Fakt ist aber auch, dass jedes Jahr über eine Milliarde Schirme im Müll landen.
Deshalb arbeiten wir, Carla, Larissa und Ramona an Regenschirmen, die Nachhaltigkeit, Langlebigkeit und sexy Design verbinden. Entstanden ist daraus die Studio Wetter Trocken Kollektion.

Nachhaltigkeit

Das Thema nachhaltiger Konsum hat uns in den letzten Jahren ganz schön beschäftigt. Unseren Schirm verstehen wir als kleines Zahnrad einer großen Bewegung, die sich für bewussten Konsum und einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen einsetzt. Deshalb produzieren wir klimaneutral und gleichen die unvermeidbaren Emissionen der Herstellung gemeinsam mit ClimatePartner aus.
Bei unseren Produkten setzen wir auf recycelte Materialien, wie zB Polyester aus 100% recyceltem PET-Flaschen für die Bespannung und besonders langlebigen Alternativen für das Gestell. 
Verpackt und verschickt werden unsere Schirme von MOSAIK, einem Unternehmen für Menschen mit Beeinträchtigung. Unser Füllmaterial besteht aus Maisstärke und ist zu 100% biologisch abbaubar.
Unsere Schirme werden in China produziert, da es keine europäischen Schirmhersteller mehr gibt. Nach langer Suche haben wir einen zuverlässigen BSCI-zertifizierten Partner gefunden, der unsere Anforderungen an Qualität, Nachhaltigkeit und fairen Arbeitsbedingungen teilt.
Als Unternehmen versuchen wir in allen Bereichen so nachhaltig wie möglich zu agieren und transparent und fair zu handeln. 

Social Plastic

Mit jedem verkauften Schirm unterstützen wir das Projekt Plastic Bank, bei dem gesammeltes Plastik gegen Geld und lebensnotwendige Güter getauscht werden

Über 8 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr im Meer – ein Kipplaster pro Minute. 2050 wird es in den Ozeanen mehr Plastik als Fisch geben. Gerade in den Entwicklungsländern entstehen Unmengen an Plastikmüll durch Verpackungen und fehlende Infrastruktur, um Müll zu entsorgen. Dieser Müll sammelt sich an Land und gelangt über die Flüsse und durch Wind sehr schnell ins Meer. 

Geld gegen Plastik – das ist der Ansatz dieses Projekts, um das zu verhindern. In Haiti, Indonesien und auf den Philippinen können Müllsammler ihr Einkommen auf diese Weise verdienen. Jeder kann dort Plastikmüll sammeln und in den lokalen Sammelstellen der Plastic Bank in Geld, Lebensmittel, Trinkwasser, Handy-Guthaben, Speiseöl oder sogar Schulgebühren eintauschen. Der eingetauschte Gegenwert ist höher als der tatsächliche Marktwert des Plastiks, so dass die Leute vor Ort wirklich davon leben können.

So gelangt Plastik durch dieses Projekt gar nicht erst ins Meer. Es wird recycelt und zu sogenanntem Social Plastic verarbeitet, das im Kreislauf wieder zu neuen Produkten wird.

WIND & WASSERFEST

Flexible Fiberglasstreben sorgen für höchste Stabilität auch bei starker Windlast.

NACHHALTIGKEIT

Klimaneutrale Produktion mit einer Bespannung aus recycelten Plastikflaschen.

DESIGNED IN BERLIN

Minimalistisches Design mit hochwertigen Details. Unisex und zeitlos.